Home
Aktuelles
Wir über uns
Satzung
Mitglieder
Kunstwerke
Ausstellungen
Märkte
Kontakt
Impressum

Wir über uns

 

Im März 2002 fand auf Grund der 200-Jahr-Feier der Gemeine Großkarolinenfeld eine Bilder-Ausstellung der Hobby-Maler in der Max-Joseph-Halle statt.

 

Schirmherr war Bürgermeister Bernd Fessler. Frau Elfriede Schnitzer organisierte die Ausstellung, die sehr erfolgreich war. Für die musikalische Untermalung sorgte Peter Wimmer mit seinem Keyboard.

"Das war der Anfang vom Hobbymaler zum Künstlerkreis"

 

Bei Rosi und Konrad Liebscher trafen sich 10 Künstler im November 2002 um einen Kunstverein zu gründen. Es wurde einstimmig beschlossen, den Kunstverein mit den Namen KaroArt Kunst-und Förderverein Großkarolinenfeld e.V. mit dem Vorstand Rudi Heilmann zu gründen.

 Denn Kunst ist die Tochter der Freiheit-----Rudi`s Lieblingsspruch von Schiller

  

Rosi Liebscher

Rosi Liebscher


2003 ließ KaroArt Bilder sprechen und stellte in der Max-Joseph-Halle aus. Organisiert wurde die erste gemeinsame Ausstellung von Rudi Heilmann und Peter Wimmer.

Rudi Heilmann, Gründer und Vorstand, eröffnet die erste Ausstellung im
Oktober 2003 in der Max-Joseph-Halle.

 

 

"Die Liebe zur Malerei ist wie eine Blume:

Zart, kräftig, bunt, erhaben und voller Gefühl."

 

Ein großartiger Einstand für den Verein mit vielen Gästen in Zusammenarbeit mit der Musikschule und ein unvergessenes Erlebnis! Höhepunkt war der Kindermalwettbewerb mit Preisverleihung. Für Rudi Heilmann war es immer wichtig Kinder und Musik mit dem Verein zu verbinden.

 

 

Es folgten Ausstellungen beim Wirt von Dred, Seniorenzentrum Novalis, Ostermarkt und zum Christkindlmarkt Jahresausstellung in der Max-Joseph-Halle, sowie Kunst im Freien.     

Ein großes Lob vom Herrn Greiner an Rudi Heilmann:

"Durch die Hobbykünstler von KaroArt ist Großkarolinenfeld zu einer Kunstmetropole im Landkreis geworden, dass sei dem künstlerisch sehr begabten Rudi Heilmann zu verdanken".

  

Am 15. August 2012 eröffneten KaroArt Mitglieder die Galerie von Karla Sotier-Poppe in der der Brückenstraße 22 in Kolbermoor.  

 

Eröffnung der Galerie von Karla Sotier-Poppe

 

von links: Rosi Liebscher, Rosina Steiner, Helga Gronert, Elfriede Schnitzer, Gerda Fichtl, Heidemarie Rothschuh, Uschi Heilmann, Kristin Müller, Theresia Steiner, Karla Sotier-Poppe

 

 Freude ist: Der Umgang mit Farben.

 Das möchte ich gerne mit Ihnen teilen.

 

 

 

 

 


Ursula Heilmann  |  E-mail: r-heilmann@t-online.de